Verein

Der Sommerblut Kulturfestival e.V. wurde 2006 gegründet und engagiert sich für alternative Kulturprojekte innerhalb des kulturellen Lebens der Stadt Köln. Unsere Philosophie ist es, aktuelle politische und kulturelle Themen im Spannungsfeld sich ständig verändernder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen aufzugreifen. Dazu gestalten wir jedes Jahr ein offenes, alternatives, internationales und vielfältiges Kulturprogramm, bei dem vor allem inklusive, integrative und professionelle Kulturprojekte im Fokus stehen. Zu diesem Zweck arbeiten wir an den Grenzen konventioneller Sehgewohnheiten und überschreite diese bisweilen.

Ziele des Sommerblut Kulturfestivals e.V. sind, auf kreative Weise Tabubrüche zu inszenieren, Impulse für gesellschaftliche Diskurse und Weiterentwicklungen zu geben und dem Sommerblut-Publikum andere Perspektiven und neue Horizonte aufzuzeigen.

Zur Verwirklichung unserer Grundsätze streben wir ausdrücklich die Zusammenarbeit von Menschen mit Behinderung, sozial benachteiligten Menschen sowie Laien und professionellen Künstlern an. Der Verein möchte damit behinderten und sozial benachteiligten Menschen eine Plattform auf einem hohen professionellen Niveau eröffnen und darüber hinaus ein künstlerisches Schaffen ermöglichen, das seinen Wert und seinen Reiz gerade aus dem jeweiligen Handicap der Einzelnen bezieht. Dafür fördert der Sommerblut Kulturfestival e.V. Eigenproduktionen in den Bereichen Theater, Musik und Tanz, welche die kulturellen Veränderungen im Spannungsfeld der unterschiedlichen gesellschaftlichen Pole und Strukturen thematisieren.

Die erfolgreichen Projekte der letzten Jahre haben bewiesen, wie spannend, anregend und wertvoll derart verstandene Kultur jenseits des Mainstreams sein kann. Viel der Projekte haben weitreichende Impulse in die Stadt Köln, aber auch darüber hinaus in die gesamte Republik und inzwischen auch ins Ausland getragen.

Seit seiner Gründung ist Jürgen Roters, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Köln, Schirmherr des Sommerblut Kulturfestival e.V. Vorsitzende ist Andrea Asch, MdL.

Förderverein

Wir laden alle Menschen ein, die Ideen des Sommerblut Kulturfestivals aktiv oder passiv zu unterstützen und mitzutragen – denn Kultur braucht Engagement. Der Förderverein Sommerblut Kulturfestival e.V. heißt Sie dazu herzlich Willkommen!

Als Ehrenmitglieder des Vereins begrüßen wir

2011: Geschwister Pfister, Schweiz-Deutscher Musik-Kabarett

2010: Alexandra Kassen, Gründerin und Leiterin des Theaters Senftöpfchen in Köln

2009: Jürgen Roters, ehem. Oberbürgermeister der Stadt Köln

Sie möchten das Engagement des Sommerblut Kulturfestival e.V. unterstützen? Dann freuen wir freuen uns über eine Spende! Durch Ihren finanziellen Beitrag für den Verein können wir viele wichtige Festivalprojekte umsetzen, die ohne diese Hilfe nicht möglich wären.

Sprechen Sie uns an: verein@sommerblut.de